Name: Dein Passwort:
Registrieren
Breites Logo der MFG


Dicke Kinder gehen an Karneval leer aus


Die Linke will mehr Chancengleichheit schaffen


Handelt es sich hierbei nur um Wahlkampfversprechen, oder wird die Partei sich tatsächlich mit dem schwerwiegenden Problem auseinandersetzen?
Fakt ist, dass dicke Kinder im Durchschnitt bei einem Karnevalsumzug weniger Süßigkeiten einsammeln, als Kinder mit einem angemesssenen Body-Maß-Index.

Bei einer ausführlichen Befragung zweier Kinder stellten wir fest, dass der dünne Tim fünf Lollys, acht Gummibärenpackungen und drei Caramell-Bonbons gefangen hat. Der fette Maurice hingegen hatte nur einen Lutscher. Unklar ist allerdings, wieviele Süßigkeiten Maurice vor der Befragung bereits verschlungen hatte.

Nun will die Linke für Chancengleichheit beim Fangen der Süßigkeiten sorgen. Dazu sollen etwa Käscher oder sogenannte „Fang-Tonnen“ an die dicken Kinder vor dem Umzug verteilt werden.
Außerdem soll es den Kindern erleichtert werden, die Dauer des Umzugs zu überstehen. Die untrainierten Beinchen werden bei einer Dauer von einer Stunde bereits zu sehr vom eigenen Fett belastet. Laut der Linken können dabei Beinstützen oder gar eine Art Campingstuhl für besonders Fette helfen.

Es bleibt nur zu Wünschen, dass sich auch andere Parteien mit dem Thema befassen werden, weil, seien wir mal ehrlich, Links liegt nicht im Trend.


Kommentare:
BlackyJ21
Lese-Pionier
2017-03-03 17:41:25
Ich Schwabbel vor Lachen :)