Name: Dein Passwort:
Registrieren
Breites Logo der MFG


Chinese erfindet 16:3 Format


Revolution für asiatischen Markt?


Ti Wii, ein chinesischer Informatiker, erfindet das neue Bildschirm-Format 16:3. Er erhofft sich vor allem im asiatischen Raum hohe Erfolgschancen. Das neue Querformat könnte die komplette Industrie die sich mit Oberflächendarstellung beschäftigt, revolutionieren. Dies würde einen riesigen Aufschwung der asiatischen Wirtschaft bedeuten. Über 100 Millionen Yuan könnten laut dem staatlichen Finanzunternehmen erwirtschaftet werden. Das wären umgerechnet etwa 1000 Euro!

In der chinesischen Hauptstadt Tokio wurde er zu Verhandlungsgesprächen von Samsung eingeladen. Ein Patentrecht auf das 16:3 Format wird bisher vom chinesischen Kaiser Ping Pong als unzulässig bewertet.

Fraglich ist, ob in Ländern ohne ein eingeschränktes Sichtfeld sich das neue Format durchsetzen kann. Daher ist zunächst kein Export vorgesehen, auch wenn es endlich ein passendes Format geben würde, um Kim Kardashians Hinter darzustellen.


Kommentare: